A7R010111600627433129_resized_2_edited.j
 

Mediation

Plötzliche schwere Erkrankungen treffen uns unvorhergesehen

und mit voller Wucht.

Man ist gezwungen, sich in eine fremde Welt der Diagnosen, Therapien und Auswirkungen der eigenen Erkrankung zu begeben. Betroffen sind dadurch alle Bereiche des Lebens wie Partnerschaft, Familie, Arbeit und

die gewohnten Strukturen.

Sie als mündige/r Patient/in oder Angehörige/r möchten selbst aktiv werden, erwarten sich Hilfestellung in Ihrem Anliegen oder

Unterstützung in einer (Konflikt-)Situation?

Gesundheitsmediation soll Ihnen ein besseres Verständnis Ihrer Erkrankung ermöglichen und eine Schnittstelle zwischen Ihnen und allen Lebensbereichen sein.

 

Mediation = Vermittlung

Mediation ist ein hochstrukturierter Prozess zur Schlichtung einer (Konflikt-)Situation.

Die Teilnehmenden erarbeiten unter Anleitung maßgeschneiderte Lösungen für vielfältige Probleme.

Phase 1: Vereinbarung der Mediation, Bestandsaufnahme

Phase 2: Themensammlung (Standpunkte und Sichtweisen)

Phase 3: Erhebung von Wünschen und Bedürfnissen

Phase 3: Lösungserarbeitung

Phase 4: Abschluss, Einigung

Als neutrale, vorurteilsfreie und wertschätzende Vermittlerin kann ich Sie bei diesem Prozess anleiten und zu folgenden Themen beraten bzw. vermitteln:

  • Gesundheit: Einholen von Informationen, soziale Unterstützung und Ansprüche bei Erkrankung, Rehabilitation, Patientenverfügung

  • Familie/Partnerschaft: Trennung/Scheidung, Kinder/Obsorge, Betreuung kranker Familienangehöriger, Erbschaft

  • Arbeit: Wiedereingliederung, Rechte bei Erkrankung, Konflikte zwischen Arbeitnehmer:innen und Arbeitgeber:innen, Kolleg:innen bzw. Vorgesetzten

Es besteht außerdem die Möglichkeit, Anträge für Sie/mit Ihnen zu stellen oder bei Bedarf das Erarbeitete in einen rechtsverbindlichen Vertrag zu übernehmen, wenn es Ihrem Anliegen dienlich ist.

Verstehen können und verstanden werden sind die Schlüssel zur Lösung.

Dr. med. univ. Nadine Tröndle

WICHTIG: Bitte beachten Sie, dass ich als Ärztin in Facharztausbildung noch nicht zur selbständigen Berufsausübung befähigt bin und daher keine ärztliche Behandlung anbiete.